Regenwassernutzungsanlagen haben sich längst in zahllosen Haushalten in ganz Deutschland etabliert – und das nicht ohne Grund. Denn mit Regenwassernutzung lassen sich bis zu 50 % des durchschnittlichen Wasserbedarfs einer Familie abdecken.

Je nach Regenmenge, Dachgröße, aktuellen Wasserpreisen und individuellem Wasserverbrauch sparen Sie so bis zu 200 € Wasserkosten im Jahr. Darüber hinaus punktet Regenwasser mit einer höheren Reinigungskraft als Trinkwasser, da es keinen Kalk enthält – das schont die Waschmaschine und reduziert den Waschmittelverbrauch.

Ist der Betrieb einer Regenwassernutzungsanlage nicht teuer?

Nein, im Gegenteil: Im Verlauf eines Jahres verursacht eine Regenwassernutzungsanlage lediglich Kosten von ca. 10 €.

Und was, wenn es nicht regnet?

Keine Sorge – wenn kein Regenwasser im Tank ist, sitzen Sie natürlich nicht auf dem Trockenen. In diesem Fall schaltet das System automatisch auf den Trinkwasserbetrieb um.

.